goethegym.net

Vertretungsplan
Stundenplan
Monatsplan
Essenanbieter
mehr...

Das Goethegymnasium Weimar - eine bewegungsfreundliche Schule

Ausgehend vom Themenjahr „Sport bewegt“ [wurde] das Programm „Bewegungsfreundliche Schule“ in Thüringen zum Schuljahr 2018/2019 auf der Basis der bisherigen Erfahrungen fortgeschrieben und weiterentwickelt. Im Rahmen des schulischen Gesamtkonzeptes nach § 47 des Thüringer Schulgesetzes nimmt der Baustein der bewegungsfreundlichen, gesunden und sicheren Schule einen entscheidenden Platz ein. Gemeint ist damit eine Schule, bei der im schulischen Konzept Bewegung eine maßgebliche Rolle spielt: d.h., dass Bewegung sowohl im Unterricht wie auch im außerunterrichtlichen Bereichen, in die Schulkultur, integriert ist. Bewegung ist nicht Selbstzweck, sondern Bestandteil eines ganzheitlichen Schulkonzeptes des Lehrens und Lernens. Dazu gehört auch die bewusste Vernetzung der außerschulischen und schulischen Akteure zum Thema Bewegung als fester Bestandteil des schulischen Konzepts. Mit der „Bewegungsfreundlichen Schule“ soll ein Beitrag zur Verbesserung der Wahrnehmungs- und Konzentrationsfähigkeit, zur Steigerung der Lern- und Lebensfreude, zur Verbesserung des Schulklimas und zum verbesserter Umgang mit dem Schul- und Alltagsstress der Schülerinnen und Schüler geleistet werden. -thueringen.de

An dieser Ausschreibung zur „Bewegungsfreundlichen Schule Thüringen“ nahm in diesem Schuljahr auch das Goethegymnasium Weimar teil. Unter den sieben Bewerbern ist unser Gymnasium die einzig weiterführende Schule im Schulamtsbereich Mittelthüringen gewesen. Daher kann sich der erreichte vierte Platz mit insgesamt 94 erzielten Punkten von 108 Punkten sehen lassen. Demzufolge wird dem Goethegymnasium Weimar der Titel „Bewegungsfreundliche Schule“ verliehen.

Positiv hervorgehoben wurden von den FachberaterInnen für Sport, die die Jury besetzten, u.a. folgende Aspekte:

Darüber hinaus konnte sich das schulische Bewegungskonzept konkret durch die nachfolgend aufgeführten Punkte abheben:

Wir möchten uns an dieser Stelle bei den Vertretern/-innen des Schulamtbereichs Mittelthüringen bedanken. Nicht nur für angenehme Gespräch vor Ort, sondern vor allem auch für das Aufzeigen unserer Stärken sowie Reserven in Hinblick auf eine bewegungsfreundliche Schule. In den kommenden Jahren werden wir den Fokus u.a. auf den Sportförderunterricht, die Erhöhung der Teilnahme bei Wettkämpfen, die Durchführung interner Wettbewerbe und die Konzeptweiterentwicklung am Hauptgebäude legen.